Über uns

Gegründet am 29.November 1921, blickt der Eisclub Chur mittlerweile auf eine bald 100-jährige Vereinstradition zurück. Während damals bis in die späten sechziger Jahre in den Wintermonaten noch auf der Churer Quaderwiese Schlittschuh gelaufen werden konnte, boten sich dem Club auf der 1960 eröffneten KEB Calandastrasse sowie ab 1973 mit der Eröffnung der städtischen Kunsteisbahn auf der Oberen Au neue bzw. zusätzliche Trainingsmöglichkeiten.

Wenn früher der Eiskunstlauf vorwiegend ein Wintersport war, so ist er heute zum Ganzjahressport avanciert. Dementsprechend setzt der Eisclub Chur denn auch auf eine breite und intensive Nachwuchsförderung und bietet verschiedene Eislaufkurse an.

Während das leistungsorientierte A-Kader das ganze Jahr hindurch trainiert und dementsprechend auch während der Zwischensaison nicht "auf dem Trockenen" sitzt (u.A. Eistraining in Flims, Feldkirch, Herisau sowie Teilnahme am internationalen Super Summer Camp in Flims), führt der Eisclub Chur jährlich von ende Oktober bis anfangs März auf der KEB Obere Au auch Kinderkurse auf Anfänger (C-Kader), Fortgeschrittenen (B-Kader) als auch Hobby Stufe durch.

Mit Anzelika Surupova, Kathrin Bosch, Madeleine Pasqualini, Andrea Arpagaus, Nadine Locher  und Claudia Capeder, verfügt der Eisclub Chur über eine solide und sehr kompetente Trainerinnenbasis, um eine optimale, der Trainingsintensität der einzelnen Läuferinnen und Läufer angepasste Förderung zu ermöglichen.